Der Eisenbahnbau war immer eine besondere Stärke. Schon in der Zeit der Monarchie wurden unter anderem die Waagthalbahn in der heutigen Slowakischen Republik sowie eine Gleisbaustelle in Wien um 1901, zwischen Operngasse – Karlsplatz, errichtet, die jeweils durch historisches Bildmaterial dokumentiert sind.

 

Im Auftrag der Österreichischen Bundesbahnen wurden zahlreiche Unterbausanierungen und Bahnhofsumbauten im Gleisbereich durchgeführt. Bei den Arbeiten sowie der Revitalisierung der Wiener Vorortelinie wirkte man ebenso maßgeblich mit.

 

Seit Beginn des U-Bahn-Baues ist Pittel+Brausewetter ausführender Partner. Im Auftrag der Wiener Linien wurden wir laufend in Arbeitsgemeinschaften mit der Ausführung von Gleisbauarbeiten betraut. Im Bereich der Rillenschienenanlagen wurde das Baulos Simmering ausgeführt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

U1 Bauabschnitt 2+3, Wien